Ein kurzer Blick in die Produktion von Dänischen Kerzen

Sämtliche Kerzen entstehen in reiner Handarbeit. Und der Herstellungs-Prozess dauert eben seine Zeit. Das flüssige Stearin und Paraffin in der jeweiligen Farbe befindet sich in großen, beheizbaren Metallbehältern und wird von dort aus direkt in die jeweiligen Metall-Formen gegossen. Die Dochte sind vorab bereits mittig in die Formen eingebracht. Das flüssige Kerzenwachs wird nun langsam von oben in die Formen gegossen, so dass sich der Docht nicht an eine Seite verschiebt. Schließlich sollen alle Kerzen stets schön mittig abbrennen.

Aufwendige Handarbeit mit 20 Jahren Erfahrung in der Kerzenherstellung

Ist das Wachs ausgehärtet, werden die Formen von den Kerzen entfernt und die fertigen Dänischen Kerzen kommen in das Lager. Von dort aus werden die Kerzen dann direkt zu den jeweiligen Händlern versandt oder direkt in Blåvand Lys im Ladengeschäft verkauft.